Wir heißen Sie mit einem sonnigen Lächeln willkommen!

Markisen und Schirme sind einfach zum Genießen. Früher schon und heute
umso mehr bieten sie idealen Sonnenschutz für Ihren Außenbereich.

Wenn die Sonne im Sommer Ihre Terrasse, Ihren Balkon und Sie selbst zum Glühen und Schwitzen bringt, sorgen stilvolle Markisen und Schirme für wahre Wunder. Sie holen den sommerlichen Wohlfühlfaktor zurück und garantieren
auch bei höchsten Temperaturen Ihre Wohnqualität. Doch unsere Markisen und Schirme leisten heute viel mehr als bloßen Sonnenschutz! In eigener Herstellung und mit Liebe zum Detail schaffen wir Ihren maßgeschneiderten Schatten und machen Ihr Haus, Ihre Terrasse oder Ihren Balkon zu einem zeitlosen Blickfang.

Stöbern Sie durch unsere Produkte in unserer Ausstellung und entdecken die vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen Fischinger Markisen und Schirme bieten.
 

100 Jahre Fischinger

1923 in der Ravensburger Herrenstraße 32 gegründet, feiert das Familienunternehmen Fischinger dieses Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum.
Genau gesagt sind es 2 x 100 Jahre, da aus dem einstigen Ursprungs-Geschäft zwei eigenständige Unternehmen hervorgegangen sind. Fischinger Markisen wird geführt von Jürgen Fischinger, sein Cousin Jochen Fischinger leitet Spielwaren Fischinger. Gefeiert wird im Jahr 2023 gemeinsam.

Info Blatt herunterladen >>

Von Generationen für Generationen

1923 Kaufmann Alois Fischinger und Schirmfabrikant Franz Schwarz gründen die offene Handelsgesellschaft Schwarz und Fischinger in Ravensburg in der Herrenstraße 32. Neben der Schirmfabrikation werden Schirme, Korbwaren und Spazierstöcke gehandelt.

1935 bis in die 1960er Auf einer Landzunge zwischen Schussen und Hasenbach (heute Schindele) wird die eigene Weidenkultur betrieben. Bis 1945 ist der Katzenlieseles-Turm zusätzliches Weidenlager.

1938 In der Kirchstraße 12 werden weitere Geschäftsflächen angemietet. Karl Fuchs – durch viele Ehrenämter stadtbekannt – tritt als Korbmachermeister in die Firma ein und arbeitet dort bis 1978.

1943 Walter Fischinger tritt in den Betrieb ein, 1945 und 1946 folgen seine Geschwister Mathilde (Dolly) und Alois junior, 1950 auch der jüngste Bruder Herbert.

1945 Die französische Armee requiriert das Geschäft in der Kirchstraße als Medizindepot. U.a. stellt die Korbwerksatt Brotkörbe für eine französische Bäckerei her.

1948 Der Laden in der Kirchstraße öffnet wieder. Im Angebot sind Korbwaren und -möbel, Puppen- und Kinderwagen, mechanisches Spielzeug, später auch Gartenmöbel. Die Korbwarenproduktion wird in den 1950er-Jahren eingestellt.

1952 Die Fischinger-Filiale Friedrichshafen wird eröffnet, sie besteht bis 1981.

1956 Schirmmacher-Meister Herbert Fischinger meldet sein Patent für den Knirps an. Mittels seiner „Servo-Öffnung“ lässt sich der weltbekannte Taschenschirm ohne Schütteln öffnen.

1957 Nach der Errichtung von Lager- und Fabrikationsgebäude im Gewerbegebiet-Deisenfang werden Markisen und Marktschirme hergestellt.

1962 Mitbegründer Franz Schwarz scheidet altersbedingt aus.

1970 Das Spielwarenangebot wird erweitert um bekannte Marken wie Steiff-Tiere,
Märklin-Eisenbahnen oder Playmobil.
Barbie ist ein Star im Kinderzimmer.

1972 Die Geschwister Fischinger kaufen das Haus in der Kirchstraße.
Auf zwei Etagen bedienen 14 Verkäufer *innen.

1974 Aus einem Geschäft werden zwei: Herbert Fischinger gründet Markisen- und Schirm Fischinger. Walter Fischinger führt das Spielwarengeschäft in der Kirchstraße mit den Geschwistern Mathilde (Dolly) und Alois junior

1977 Gründer Alois Fischinger stirbt mit 81 Jahren 1984 Im Deisenfang erstellt Fischinger Markisen und Schirme einen Neubau mit über 2.500 qm für Produktion, Reparatur und Ausstellung.

1984 Im Deisenfang erstellt Fischinger Markisen und Schirme einen Neubau mit über 2.500 qm für Produktion, Reparatur und Ausstellung.

1990 Jürgen Fischinger tritt in das elterliche Markisen- und Schirm-Geschäft ein.

1995 Mathilde (Dolly) und Alois Fischinger jun. gehen in den Ruhestand. Jochen Fischinger tritt in das elterliche Geschäft ein und leitet Spielwaren Fischinger gemeinsam mit seiner Partnerin Ute Heyler.

1998 Das Ravensburger Spieleland wird eröffnet. Fischinger fertigt und liefert Schirme, Markisen und Sonderbeschattungen. Herbert Fischinger geht in den Ruhestand.

2000 Das Spielwarengeschäft wird umfassend modernisiert und erweitert – mit runder Info-Bedieninsel, Kinder-Spielbereich und Shop in Shop-System. Walter Fischinger geht in den Ruhestand. Fischinger Markisen GmbH modernisiert ihren gesamten Betrieb im Deisenfang: Ausstellung, Tuchnäherei, Reparaturwerkstatt sowie Stoff-, Schirm- und Markisenlager.

100 Jahre - Jubiläumsaktion im Mai 2023
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag - Samstag geöffnet